09.03.2018

Wonky Star

Ein Stern im März? Warum nicht? Sterne passen immer und sind so schön!
Wie man diesen Wonky Star näht hat Verena in ihrem Blog erklärt. Es ist auch nicht schwierig, aber bei 10 Stück hatte ich das Gefühl, dass ich Tausende Teile zuschneiden und zusammennähen muss. Trotzdem hat es Spaß gemacht.
Da ich die großen Blöcke in warmen Farben haben möchte, war die Stoffwahl schnell erledigt - gelb und orange passen doch super zu Sternen. 
Ich habe mir inzwischen überlegt, in den großen Blöcken auch immer ein Stück von dem grauen Ranken-Stoff zu verarbeiten. Ich finde ihn schön und er würde das Ganze optisch noch verbinden. Mal sehen ob das klappt - kommt darauf an, was für Muster noch kommen.
Ich habe auch doch die Blöcke schon zu Reihen zusammengenäht und da passierte genau das, was ich befürchtet habe - die erste Reihe (Sterne) ist ca. 1 Inch zu lange geworden. Ich habe also noch mal innerhalb der Sternen enger genäht (nicht da, wo die Blöcke verbunden waren, weil ich dann die fast perfekten Spitzen zerstört hätte). Jetzt ist die Reihe fast richtig - die paar Millimeter korrigiere ich am Ende.
Bei den anderen Reihen war ich schon schlauer und habe gleich beim Zusammennähen nachgemessen und Nahtzugabe angepasst so dass sie die richtige Länge haben.

Liebe Grüße
Ania

Kommentare:

  1. Liebe Ania,
    deine schönen Sterne zusammen mit den Brighthopes und den Herzen gefallen mir richtig gut! Und die Idee den Rankenstoff bei den großen Blöcken immer mitzuverarbeiten finde ich klasse - das gibt dem Quilt das gewisse Extra...
    LG
    Nanusch

    AntwortenLöschen
  2. Das sind drei schöne Reihen. Die Farben kommen auf dem Grau gut raus.

    AntwortenLöschen
  3. Super schön! Das mit dem Ranken-Stoff ist eine gute Idee. Sieht klasse aus!

    AntwortenLöschen