17.03.2017

Neulich beim Aufräumen

ist ein schöner Zucka-Rock wieder aufgetaucht, den ich schon vor fast zwei Jahren genäht habe. Leider war er damals noch viel zu groß - ich hätte eine kleinere Größe nehmen sollen - also landete er im Wartekorb. Letztes Jahr hätte er vielleicht besser gepasst, aber dann war er dem Kind zu bunt und überhaupt hat da schon die Antirock-Phase angefangen. Jetzt möchte ich ihn aber wenigsten noch mal zeigen.
Zucka 158/164



Aus der gleichen Zeit stammt auch das Sara-Top. Im Gegendsatz zu Rock, wurde er aber getragen, nur schaffte bisher nicht in den Blog. 
Beide Teile sollten damals mit dieser Hose und diesem T-Shirt eine Kombi bilden.
Sara 158/164
Liebe Grüße
Ania

14.03.2017

Broken Dishes

Der März-Block gefällt mir besonders gut. Ich finde es toll, dass er so variabel ist und ich denke, ich werde ihn später irgendwann noch in anderen Varianten machen. Mein erster Broken Dishes sollte aber eher klassisch sein. 
Schon im Februar habe ich beschlossen, dass jeder Block ein Stück vom Rosalie-Stoff enthalten soll. Damit stand ein Stoff fest. Als Hintergrund habe ich rosa mit ganz kleinen weißen Pünktchen genommen und den blauen Stoff mit kleinen Blümchen noch dazu. Als ich aber meine HSTs fertig hatte und sie zur Probe legte, fand ich den neuen Block zwar schön, aber etwas zu blass im Vergleich mit den Fertigen.
Also habe ich noch mal zugeschnitten und genäht, diesmal mit einem Stoff in kräftigeren Farben.
Ich finde, so passt er besser. Und die blau-rosa HSTs werde ich bestimmt noch verbrauchen.
Mehr schöne Broken Dishes gibt es hier.
Liebe Grüße
Ania


17.02.2017

Churn dash

Ich dachte, dass ich ihn sofort nähen werde, wenn die Anleitung kommt und doch ist es schon Mitte Februar geworden. Ich hatte einfach unerwartet viel Andres zu tun und, wie ich schon beim Rolling Stone festgestellt habe, für Patchwork brauche ich Ruhe. Schon die Zusammensetzung der Stoffe muss gut überlegt werden und beim Zuschneiden und Nähen darf man auch nicht hetzen.
Aber jetzt ist er fertig - mein Churn Dash!


Wenn ich ihn mir jetzt anschaue, bin ich doch nicht sicher, ob ich die Farben richtig gewählt habe. Vielleicht ist das Rot zu grell an diesen Stellen... Aber erstmal bleibt es so. Es sind doch mein allererste Versuche auf dem Gebiet - da muss nicht alles perfekt sein.

Liebe Grüße
Ania

09.02.2017

Geburtstagsherzen

In den letzten Tagen hatte ich richtig viel zu tun, also mussten erstmal alle Näharbeiten warten, sogar der Ferbruar-Quilt-Block. Diese zwei Herzenkissen waren aber noch wichtiger - sie sollten pünktlich zum Geburtstag von zwei Freundinnen meiner Tochter fertig werden. Ich habe es noch im letzten Moment geschafft und sie kamen gut an!
Leseherz von Bine

Und wenn ich schon bei den Herzen bin - hier noch ein Kissen, dass ich schon vor längerer Zeit für meine Jüngere genäht habe.

Eigentlich bräuchte ich auch (minderstens) eins, aber bin bis heute noch kissenlos...

Liebe Grüße
Ania

29.01.2017

Ich und quilten?

Nein, das hätte ich nie erwartet. Patchwork generell ist nicht so wirklich meine Welt. Im Dezember, als ich auf einem Weihnachtsmarkt war, war da ein Patchwork-Stand und ich dachte mir: schön, aber das werde ich nie machen. Und schon gar nicht einen Quilt! Diese Millionen Schnipsel! Dieses Bügeln! Und trotzdem wird bestimmt alles schief! Und am Ende habe ich dann eine riesige Decke, die ich gar nicht brauche!

Und dann, nur ein paar Wochen später, habe ich auf irgendeinem Blog über das Projekt Projekt "6Köpfe-12Blöcke" gelesen. Ich fand dann immer mehr und mehr Beiträge und bekam immer mehr und mehr Lust mitzumachen. Und da ich gerade sowieso meine ganzen Stoffe sortiere, habe ich gleich die erste Auswahl getroffen:
Die Hauptfarben sind rot, rosa und hellblau, vielleicht kommt noch etwas grün dazu. Es soll eine schöne Decke für das Gestezimmer werden - entweder fürs Bett oder zum Aufhängen an der Wand (also brauche ich DOCH eine "riesige Decke"!).

Ich habe mir ein Inch-Lineal gekauft und hier kommt mein erster Quilt-Block - "Rolling Stone". Wie man ihn macht steht hier genau beschrieben. Am Ende des Posts sind auch viele wunderschöne rollende Steine verlinkt und meiner kommt jetzt auch dazu.
Eigentlich ganz gut, dass ich ihn so spät im Monat genäht habe - so muss ich nicht lange auf den Februar-Block warten! Ich bin schon sehr gespannt, was da kommt und freue mich riesig aufs Nähen! Und gleich bestelle ich mir noch ein Quilt-Füsschen für die Nähmaschine!

Liebe Grüße
Ania

01.01.2017

"Federtasche"

2016 war ein Taschen-Jahr für mich - so viele habe ich noch nie genäht.
Das ist die neueste - ein Weihnachtsgeschenk für meine Mutter. Sie wollte eine Tasche für ihre Sportsachen haben, also habe ich wieder eine vergrößerte Zylindertasche genäht und ein Swimmy-Beutel dazu für die Schuhe.
 
Wieder eine große Aufgesetzte RV-Tasche draußen.
 
Bestickt mit "Pavo". Die schöne Stickerei ist auch an der Seite.
Stickdatei: Pavo / Stoff und Liebe
  
Auf der anderen Seite ein Schlüsselring, aber mehr als Schmuck, als um wirklich einen Schlüssel dort aufzuhängen.
Innen ein großes Fach mit Klett, ein kleines fürs Handy und ein Schlüsselband.
 Und das Beutel mit zwei verschiedenen Seiten
Stickdatei: Feathers / Huups

und gefüttert.

Im neuen Jahr habe ich vor, mehr für mich zu nähen. Und damit meine ich Kleidung. Eine Fotobella steht zwar auch auf der to-do-Liste und eine Kugeltasche ist halb fertig, aber die müssen erstmal warten.

Liebe Grüße
Ania

16.12.2016

Paris, mon amour - Farbenmix Adventskalendertasche

Letztes Jahr habe ich das erste Mal die Adventskalendertasche genäht und es hat Spaß gemacht. Deshalb war jetzt für mich sofort klar - ich mache mit!
Allerdings mag ich doch nicht ganz so "blind" nähen. Ich kann mich leichter für die Stoffe und Zutaten entscheiden, wenn ich wenigsten ungefähr weiß, wie die Tasche aussehen soll.
Als ich dann meine Stoffberge durchwühlte, fand ich den Paris-Stoff, den ich irgendwann spontan gekauft habe und ich war sicher, dass es eine Paris-Tasche wird. Ich liebe diese Stadt, ich könnte immer wieder hinfahren und wenn es nicht gerade möglich ist, dann nehme ich meine Lieblingsstadt als Tasche mit!
So sieht die "Packs ein" leer aus:
so beladen:
 andere Seite:
 und so voll beladen:
Auf die Träger habe ich Bänder mit gleichem Muster, aber in verschiedenen Farben aufgenäht.
Als Schmuck - kleiner Eiffelturm Schlüsselanhänger, den ich mir vor ein paar Jahren aus Paris gebracht habe, auf einem passenden Band.
Innen - eine geteilte Tasche und Band mit Karabinerhaken - extra mit ein bisschen orange, damit er auf dem gepunktetem Futterstoff besser zu sehen ist.
Morgen muss ich in die Stadt - eine gute Gelegenheit, meine neue Tasche auszuprobieren.

Liebe Grüße
Ania